Heinz Keller - Zeitungsarchiv

Heinz Keller (Jahrgang 1930) hat sich als Lokalredakteur und als Chefredakteur der „Weinheimer Nachrichten” in seiner aktiven Zeit und danach auch im Ruhestand immer wieder mit stadtgeschichtlichen Themen befasst. Die Beiträge sind die Grundlage dieses Zeitungsarchivs.

Ereignisse

Personen

Orte

  • Auf dem Amtshausplatz ist Stadtgeschichte zu spüren – Nahe der Stadtmauer war das Areal eng bebaut
  • Aus der Geschichte der Bahnhofstraße: Vom Hohlweg über die Villenstraße zur Geschäftsmeile
  • Weinheim ohne Brauerei – das war beschämend
  • Stadtgeschichte auf dem Dürreplatz
  • 110 Jahren: Ein Plan zur südlichen Stadterweiterung: Karchers Vision von einer Gartenstadt
  • Eine Postkarte erzählt Krankenhaus-Geschichte: Spital und Volksbad, Münzen und Pfründnerhaus
  • Händelstraße: Die erinnerungsschwere Geschichte der Wohnblocks an der Stadtrandstraße
  • Die Hauptstraße: Bindeglied zwischen Alt- und Neustadt
  • Das Grab der Familie Huegel
  • 1949: Die neue Jugendherberge auf dem Judenbuckel. Ein Kraftakt für die wandernde Jugend
  • Blick zurück: Die Jugendherbergsidee lebt seit 1923. Seit fast 100 Jahren ein lokales Thema
  • Der Juxplatz und „die Müllers-Rebbel”. Weinheims jahrzehntelange Suche nach einem Fest- und Messplatz
  • Die OEG-Brücke – Die Geschichte dreier Brücken an Weinheims Verkehrsschlagader
  • Das Müll – Wiege der Demokratie und der Industrie
  • Viele Hoffnungen waren mit dem Landesmodell einer integrierten Gesamtschule im Mult verbunden: Weinheims neue Schule machte Schule
  • 1969: Im „Ersten Haus am Platz” gingen die Lichter aus – Der „Pfälzer Hof” hatte im Baedecker einen Stern
  • 1920: Wohnungsbau als Hauptaufgabe. Im Prankel entstand das „Musebrot-Viertel”
  • An der Wüstberg-Terrasse schieden sich die Geister. Wie aus dem Prankel die Südstadt wurde
  • Frau Nachbarin, habt Ihr schon gebleicht? Drei Rasenbleichen gab es in Weinheim
  • Schlossgarten-Bebauung: Debatten um Terrassenhäuser, Durchblicke und Kindergarten-Bauplatz
  • Sechzehner- und Vierundzwanziger-Bau
  • 1919: Sportplatzweihe für den FV 09 Weinheim
  • Im Apostel-, Nibelungen, im Maler- oder Musiker-Viertel? Geschichte der Weinheimer Straßennamen
  • Weinheimer Tankstellengeschichte – Man wollte keine Zapfsäule auf dem Gehweg
  • Erinnerungstag: Erstmals wettkampfgerechte Sportstätte. Das neue Turnerbad auf der „Gaaßewaad”
  • Heiße Köpfe um warmes Turnerbad-Wasser: Meinungsstreit um die Anheizung des Freibadwassers
  • Das Werder-Denkmal. Erinnerung im Schatten der Friedenseiche
  • Vor 50 Jahren: Entscheidungen für Weinheims Stadtentwicklung. In der Weststadt erfüllten sich viele Träume